CROSSROADS
 
StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Teilen | 
 

 Swoop-Festival [Nar Shaddaa]

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Micky

avatar

Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : binärisch
Anzahl der Beiträge : 329

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Sa 10 Nov 2012, 11:50

Pumpkin hat von seiner Position etwas abseits der Menschenmasse - also quasi am Rand der Containerreihe - eine guten Einschusswinkel, um aus dem Hintergrund etwaige Personen liquidieren zu können. Als V-Dar auf den Boden schießt, drehen sich die Geldeintreiber sofort aufgeschreckt um. Aus ihrem Winkel können sie nur die Zeltron sehen, aber nicht den Wookie. Schließlich zielt sie auf den schwarzhaarigen Typen, der die vermeintliche Gruppe anführt. "Große Töne für jemanden, der in der Unterzahl ist", meint der Kerl sogleich süffisant grinsend. Es scheint so, als würde keiner der fünf V-Dar glauben, vor allem, da sie nur sie sehen; sie vermuten demnach einen Bluff.
Im nächsten Moment fliegt der Zeltron eine Welle von Blasterschüssen entgegen. Diese wird aus dem Hintergrund von gezielten Schüssen seitens des Droiden passend beantwortet. Einer der Schläger liegt eine Sekunde später leblos auf dem Boden. Gleich danach zerstreut sich die Gruppe und versucht hinter Containern auf der gegenüberliegenden Straßenseite zwischen den mittlerweile panisch gewordenen Passanten Deckung zu suchen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach der Prozedur wird Reeza von den Wächtern zusammen mit anderen Sklavinnen aus der Cantina geführt - währenddessen brennen sich lüsterne Blicke in ihre Rücken. In Reih und Glied müssen sie zum Dock gehen. Eine der Frauen wird mit dem Knauf einer Vibroklinge gestoßen, weil sie sich gehen lässt, anders wie Reeza, die bisher brav gewesen ist. "Es sollte eine Ehre für euch sein der mögliche Hauptpreis zu sein. Diejenige, die von euch ausgewählt werden wird, sollte sogar besonders stolz sein. Glecka hat euch schließlich nicht umsonst hierher gebracht, vergesst das nicht. Also gerader Gang und lächelt gefälligst", meint der Twi'lek und stößt einer der Frauen abermals mit dem Knauf in den Rücken, um seinen Worten Nachdruck zu verleihen.
Von dem kleinen Sklavinnen-Konvoi halten sich die Leute fern, weil die meisten keinen Ärger mit den bewaffneten Wächtern wollen. Eines ist jedoch klar, für den Moment hat Reeza zusammen mit den anderen die Aufmerksamkeit der Passanten sicher. Eine der Sklavinnen hinter ihr, ebenfalls eine grüne Twi'lek, beugt sich kurz zu ihr nach vorne. "Lass uns abhauen", flüstert sie verstohlen.

______________________________________________________________________________________________


Zuletzt von Micky am Mi 14 Nov 2012, 07:28 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/
Caelressian

avatar

Männlich
Alter : 48
Ort : Ottobrunn
Laune : Rechtschaffen blöde
Anzahl der Beiträge : 387

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Sa 10 Nov 2012, 11:56

"Es gibt immer wieder welche, die wollen´s ganz genau wissen." knirscht V-Dar zwischen den Zähnen hervor, geht in die Hocke und erwidert das Feuer mit dem schweren Cogan 404M. Damit hat sie auch kein Problem und ein amüsiertes Grinsen macht sich auf ihrem eleganten Gesicht breit: "Dann wollen wir den Kackvögeln mal einen vorzwirbeln."
Das gezielte Feuer von hinten beweist der Zeltron auf jeden Fall, daß sie recht hat - es gibt Interesse an dem Kampf - und Beteiligungswillen. Jetzt sollte sie aber auch mal nötig wen ausknipsen, findet sie.

______________________________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Orcamaster

avatar

Anzahl der Beiträge : 376

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Sa 10 Nov 2012, 13:18

Wie eine Salzsäule steht der Droide maskiert, mit seinem Blaster im Anschlag an der Containerkante und wartet auf die ersten Reaktionen. Als die fünf Haudegen sich dann entschließen, die Blaster zu zücken, schießt Pumpkin schon mehrfach und tötet den ersten. Obwohl er stolz auf sich sein kann, einen getötet zu haben, geht er kommentarlos an der Containerwand entlang hin zum Toten, ziehlt dabei an die Containerkante, wo der Rest aus seinen Blickbereich verschwunden ist und lässt sich etwas Zeit. Immerhin könnten sich dort welche verstecken. Das erste, was Pumpkin versuchen würde, wenn es die Situation und Lage zulässt, zur Leiche hingehen, ihm alles abnehmen, samt Blaster, sich wieder etwas verstecken und die restlichen Bastarde töten, doch Pumpkin ist bei dem großen Wirr-Warr hier äußerst vorsichtig und lässt sich eher eine Sekunde mehr Zeit, als dass er zu schnell voran prescht.
Nach oben Nach unten
Micky

avatar

Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : binärisch
Anzahl der Beiträge : 329

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Di 13 Nov 2012, 10:17

Durch den für die Gegner ungünstigen Einschusswinkel, kann V-Dar gerade noch rechtzeitig in Deckung gehen, um zu verhindern, dass sie von einem tödlichen Blasterregen durchsiebt wird. Ihre eigenen Schüsse gehen ins Leere und kurz danach wird es durch die Panik der herumlaufenden Flüchtlinge schwer noch das richtige Ziel auszumachen, während man gleichzeitig selbst aus dem Nichts heraus beschossen wird. Zudem: Wenn sie auf Gut Glück feuern würde, bestünde eine relativ große Wahrscheinlichkeit "Unschuldige" zu treffen. Sie kann aus ihrer Position jedoch sehen, dass die Schlägertypen nicht vorhaben zu flüchten, sondern ihr Revier zu verteidigen. Den Angriff nehmen sie wohl nicht so einfach hin, weshalb sie sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite verbarrikadiert haben. Sie beschießen die Zeltron weiterhin, nehmen dabei allerdings keine Rücksicht auf etwaige Tote - die ersten zwei Flüchtlinge (offenkundig ein Ehepaar) gehen mit einem Aufschrei in die Knie.

Selbst für den Droiden wäre es vermutlich ungesund sich mitten in das Schussfeld zu stellen, vor allem, da er mit seiner Präsenz ohnehin schon deutlich genug zum Ausdruck bringt, dass er der Heckenschütze von eben war. Von seiner Position aus kann er V-Dar gut erkennen und durch die Schüsse überdies den Platz, von dem aus die Exchange-Kerle jene beharken. Plötzlich regnet es auch in seine Richtung einige Schüsse - einer davon trifft ihn nur knapp, durchlöchert jedoch dafür seinen Umhang.

______________________________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/
Caelressian

avatar

Männlich
Alter : 48
Ort : Ottobrunn
Laune : Rechtschaffen blöde
Anzahl der Beiträge : 387

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Di 13 Nov 2012, 20:19

Angewidert von so viel Ruchlosigkeit muss V-Dar sich fast das verächtliche Lachen verkneifen: "Es ist unglaublich - ihr seid wirklich der ehrloseste Abschaum, den der Arsch der Zivilisation in die Keramik pressen konnte. Daß euch eure Mütter nicht gleich bei der Geburt mit einem Stück gefrorener Banthascheiße erschlagen haben, ist wirklich ein Jammer."
Die stolze Frau tut, was sie kann - muss aber gleichzeitig an den Wookie denken: `Was treibt das verdammte Gewölle denn so lange? Packt diesen fast brillanten Plan aus und lässt sich dann nicht blicken? Da weiß ich doch gleich gar nicht, wie ich das eigentlich finden soll!´

______________________________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Orcamaster

avatar

Anzahl der Beiträge : 376

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Mi 14 Nov 2012, 09:44

Mit äußerster Vorsicht, geht Pumpkin weiter voran, bis ihn einpaar Blasterschüsse zurück treiben. Ein oder zwei Treffer durchlöchern selbst seinen Umhang. Sofort presst sich der Droide an einen Container und begibt sich in Sicherheit. Das Gefluche und die generelle Anwesenheit der Zoltanerin, bekommt er gut mit. Doch aus seiner jetzigen Position kann er schlecht zum Kampf beitragen. Dabei fällt dem Droiden seine kleinen Raketen im Arm ein, die fiese Löcher in Fleischsäcke machen, doch dafür müsste er sich selbst wieder in die Schussrichtung begeben. Pumpkin schaut sich daher etwas um und geht den Weg wieder zurück, dieses mal etwas schneller, um einen Umweg zu finden und die Schützen aus einer anderen Ecke zu behaken. Als Heckenschütze ist es nie gut, sich zu lange an ein und der selben Position aufzuhalten.
Nach oben Nach unten
Micky

avatar

Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : binärisch
Anzahl der Beiträge : 329

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Do 15 Nov 2012, 06:44

Als Pumpkin wieder zu seiner Ausgangsposition zurückgekehrt ist, kann er erkennen, dass er zwischen den flüchtenden Passanten unbemerkt auf die andere Straßenseite gelangen könnte, ohne gleich von zig Blasterschüssen zurechtgestutzt zu werden. Von da aus wäre es ihm theoretisch möglich den in Deckung gegangenen Schlägertypen in den Rücken zu fallen.
V-Dar merkt, dass die Schüsse für einen Moment versiegen - offenbar eine Nachladepause. Zudem sieht die deutlich, wie sich das Gefecht gewandelt hat, denn bald werden die Straßen wie leergefegt sein. Außer den drei Leichen befindet sich dort auf "offenem Feld" niemand mehr.

______________________________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/
Caelressian

avatar

Männlich
Alter : 48
Ort : Ottobrunn
Laune : Rechtschaffen blöde
Anzahl der Beiträge : 387

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Do 15 Nov 2012, 06:54

Das gibt der Zeltron die Gelegenheit, es sich auf dem Dach für´s Erste häuslich einzurichten. Sie legt sich hin und klappt das Zweibein aus. Nun das Zielfernrohr nutzend wird sie sich schon einen rauspicken können.
"Sag mal - wann gedenkst Du eigentlich, Dich mal ein wenig zu beteiligen?" fragt V-Dar nach hinten zu dem Wookie.

______________________________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Orcamaster

avatar

Anzahl der Beiträge : 376

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Do 15 Nov 2012, 15:45

Nachdem der Droide die Situation analysiert, erkennt er seine Situation und läuft zwischen den Menschen hindurch auf die andere Seite, um dann mit der Waffe im Anschlag, langsam um die Container herum zu gehen, um die verschanzten Bastarde in den Rücken zu fallen.

Mod-Post:

Die vier Schlägertypen pressen derweil ihre Körper an die Container, verstecken sich teils hinter Kisten, Ecken und natürlichen Barrieren wie gestapelten Gütern. V-Dar braucht etwas Zeit, um den einen oder anderen zu erkennen, der aus seinem Versteck lukt um einpaar Blasterschüsse gen Zeltronerin abzufeuern. Dabei schießen alle vier langsam immer mehr in eine Art Intervall, dass es zwar von einer Seite eine Feuerpause herrscht, aber dann aus einer anderen Richtung das Feuer weiter erwidert wird. Somit wird V-Dar ganz schön unter die Mangel genommen, ohne dass sie verletzt wird.
Nach oben Nach unten
Caelressian

avatar

Männlich
Alter : 48
Ort : Ottobrunn
Laune : Rechtschaffen blöde
Anzahl der Beiträge : 387

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Fr 16 Nov 2012, 06:23

V-Dar hat langsam die Faxen dicke - soll der Wookie machen, was er will. Hier auf dem Dach liegend hat sie genügend Deckung - und den Vorteil einer Langreichweitenwaffe mit Zweibein und Zielfernrohr. So wird sie ihr Bestes geben, den Typen etwas heimzuleuchten.

______________________________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Orcamaster

avatar

Anzahl der Beiträge : 376

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Sa 17 Nov 2012, 03:20

Bereit in Position, wartet V-Dar einen kleinen Augenblick und feuert bei der erst besten Gelegenheit. Der Schuss trifft den ersten mitten in der Brust, zwar kein Blattschuss oder Kopfschuss, doch der Gegner sinkt tot zu Boden.

Pumpkin wandert weiterhin um die Container, hinter den feindlichen Linien, wird dabei immer noch nicht entdeckt und lukt um die Ecke, wobei der erste grad erschossen wird. Vorsichtig schaut der Droide weiter, wo der nächste sitzt, wird dabei aber entdeckt. Der Droide ist aber schneller und hagelt den 2. Gauner hinter seinem Versteck mit 3 Blasterschüssen nieder.

Trotzdem bleiben noch zwei Schlägertypen übrig und behaken V-Dar, wobei die Blasterschüsse ihr um die Ohren sausen. Die beiden haben sich mittlerweile eingeschossen und die Position wird langsam unsicher.
Nach oben Nach unten
Caelressian

avatar

Männlich
Alter : 48
Ort : Ottobrunn
Laune : Rechtschaffen blöde
Anzahl der Beiträge : 387

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Sa 17 Nov 2012, 05:12

"Das Geballer geht mir ja ziemlich auf die Nerven." grummelt V-Dar und versucht sich auf das nächste Ziel zu konzentrieren. Was nicht leicht ist, wenn konzentrierte Lichtenergie um einen herum einschlägt und in Sekundenbruchteilen sämtliches Wasser verdampfen lässt. Der Geruch verkohlter Farbe, glühenden Metalls und brennenden Kunststoffs, sowie das unverkennbare Aroma von Ozon ist überwältigend.
Aber man wird kein Pilot, wenn man aus den Spontanabfragen schneller Reflexe und der Herausforderung nervenaufreibender Situationen nicht eine gewisse Stimulation gewinnen kann.
V-Dar genießt es, hier zu sein. Hier und jetzt. Genau so muss das sein.

______________________________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Orcamaster

avatar

Anzahl der Beiträge : 376

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Sa 17 Nov 2012, 10:48

Bei einem weiteren Schuss, braucht V-Dar etwas mehr Geduld. Während Pumpkin um den nächsten Container schleicht, fangen wohl die Schlägertypen miteinander zu diskutieren. Gerade, wie der Droide um die Ecke schaut, wird er von einen der Typen gesehen und warnt seinen Kollegen, dabei zückt er schon selbst die Waffe und will auf den Droiden schießen, doch V-Dar nutzt die Gelegenheit und will auf den Schützen schießen, trifft aber nur die Waffe, dass diese zerstört aus der Hand fliegt. Der Zweite im Bunde, steht sofort auf und rennt entlang der Containerwand, um den Droiden im Nahkampf eines zu verpassen. Der Droide hat wenig Chancen und bekommt prompt den Gewehrgriff gegen den Brustkorb geschmettert, dass dieser den Halt verliert. Sein Partner versucht ihn zu helfen, wird aber von V-Dar dieses mal getroffen. Dieses mal nutzt der Schlägertyp die Gelegenheit sich aus dem Staub zu machen, bevor er in ein Handgemenge in die Schussrichtung des Heckenschützen, also V-Dar gezerrt wird.
Nach oben Nach unten
Caelressian

avatar

Männlich
Alter : 48
Ort : Ottobrunn
Laune : Rechtschaffen blöde
Anzahl der Beiträge : 387

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Sa 17 Nov 2012, 11:35

Sieht so aus, als wäre die Situation geklärt.
Die Cogan auf dem Rücken landet V-Dar geschickt auf dem Boden. Sie zieht ihre ebenfalls von beeindruckendem Äußeren geprägte Pistole zur Sicherheit und beginnt rasch damit, die Typen an Ort und Stelle gründlich auszuräumen. Und sie geht schwer davon aus, daß Pumpkin eine Querstraße es genau so macht. Also macht sie sich auf, um zu sehen, was der Droide so treibt, wenn sie fertig ist.
Was der Wookie macht ist ihr inzwischen ziemlich rille - sie sollten hier nur nicht mehr allzulange verweilen.
Denn der eine Typ rennt bestimmt zu Papa zum Petzen.

______________________________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Orcamaster

avatar

Anzahl der Beiträge : 376

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   So 18 Nov 2012, 05:46

Nachdem V-Dar die Schlägertypen ausgiebig geplündert hat, findet sie 2 Blasterpistolen und zusammen 75 Credits. Danach stürzen sich einpaar Arme auf die Toten und ziehen ihnen die Kleider aus.

Als V-Dar dann am Droiden ankommt, sieht sie ihn auch die Leichen durchwühlen, dabei findet er auch eine Blasterpistole, wobei die zweite durch einen Treffer zerstört ist. Dieser findet aber nur ca. 10 Credits.

Pumpkin schaut auf zur Zeltronerin: "Aussage: Einer ist leider geflohen. Die Beute war zwar mickrig, doch ich existiere noch und hab sogar noch etwas abhaben können." Dabei richtet er sich auf und fragt: "Frage: Was ist mit dem Wookie?! Wo ist er?!"
Nach oben Nach unten
Caelressian

avatar

Männlich
Alter : 48
Ort : Ottobrunn
Laune : Rechtschaffen blöde
Anzahl der Beiträge : 387

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   So 18 Nov 2012, 06:08

"Tjaah..." kratzt sich V-Dar verlegen am Kopf. Sie sieht sich um und grübelt: "Das letzte Mal sah ich ihn hinter mir auf dem Dach. Keine Ahnung, welche Klimaanlage er nun wieder verstopft..."
Dann meint sie: "Wir sollten uns nun aber auch verdrücken. Vorschlag: Wir verseilen uns zur Swoop-Bahn und sehen uns den Blödsinn mal an. Da haben wir was zu tun und sind weg von hier. Und in dem Gedränge kann man zur Not gut untertauchen."

______________________________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Reeza

avatar

Männlich
Alter : 26
Anzahl der Beiträge : 27

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   So 18 Nov 2012, 07:43

Es war das übliche. Aufstehen, hinsetzen, hier hin laufen, da hin laufen, tanzen, sich anbieten, räckeln, mit dem Hintern wackeln, geschlagen werden. Egal wie mans macht als Sklavin, es ist vom Grunde her falsch und wenn man einmal etwas richtig macht, ist es per Definition trotzdem falsch und wird bestraft. In diesem Fall trag es eine Kollegin von Reeza etwas weiter vorne in der Reihe die sie bildeten.
"Es sollte eine Ehre für euch sein der mögliche Hauptpreis zu sein. Diejenige, die von euch ausgewählt werden wird, sollte sogar besonders stolz sein. Glecka hat euch schließlich nicht umsonst hierher gebracht, vergesst das nicht. Also gerader Gang und lächelt gefälligst"
Bekam sie von einem der Wächter, ein Twi'lek, zu hören. Sie murrt nicht und setzt ein eher gezwungenes Lächeln auf, auf das sie persönlich auch ein klein wenig Stolz war.
Sie konnte gut auf Kommando lächeln.
Reeza merkt darauf, wie sich jemand hinter ihr, sich zu ihr verbeugt und sie spürrt die Wärme und riecht den Geruch, der Sklavin hinter ihr die ihr nun von hinten zuflüstert, dass sie abhauen sollten und Reeza schweigt einen Moment lang und war am darüber am überlegen, dann kam ihr die Idee.
"Okay, auf drei laufen wir los." gibt sie kurz nach hinten zurück, ohne das jemand groß davon etwas mitbekam außer einem kurzen Zischen. Eigentlich, dachte Reeza sich, war das was sie vorhatte, nicht unbedingt freundlich gegenüber der anderen Sklavin, aber vielleicht hatte die ja auch Glück, kann ja immer sein. Außerdem hatte Reeza herausgefunden, dass diese speziellen Arm und Halsbänder "nur" eine Reichweite von 15 Metern hatten und in diesem Umkreis einen Schocken konnten, wenn der Wächter aufs Knöpfchen drückte. In dieser Hinsicht war Glecka sehr geizig gewesen, außerdem wurden die Sklaven ja auch immer von Wächtern begleitet oder?
Nach oben Nach unten
Orcamaster

avatar

Anzahl der Beiträge : 376

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Mo 19 Nov 2012, 03:08

Kaum hat der Droide die Toten geplündert, richtet er sich auf und schaut V-Dar an: "Aussage: "Verseilt"? Dieser Begriff ist mir nicht geläufig. Was bedeutet er?!" Er gibt der Zeltronerin kurz Zeit zum Antworten, bis er erwidert: "Aussage: Dein Vorschlag klingt plausible. Das sollten wir tun. Doch vorher werde ich noch zum Wookie gehen und ihm eine Nachricht zu kommen lassen." Dabei geht er dann zu der Stelle, wo V-Dar und der Wookie sind, trifft ihn an und übergibt ihn einen kleinen Zettel, mit seinen Kontaktdaten, damit der Wookie eine Nachricht hinterlassen kann. Somit ist eine spätere Kontaktaufnahme möglich. Dann nickt er der Zeltronerin zu und geht mit ihr zur Swoop-Bahn.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Während das ungleiche Paar sich durch die stetig wachsende Anzahl an Schaulustigen durchbahnen, hört man immer wieder auf Monitoren und Lautsprecheransagen, wer die Vorrunden gewonnen hat, wer als nächstes ist und was für Preise zu gewinnen sind. Während sie sich durch die Mengen bahnen, ist rechts von ihnen die Bahn zu erkennen, vor ihnen, weit voraus, ist irgendwann wieder das Dock und links von ihnen Geschäfte und Wohnquartiere, aus denen sie gekommen sind.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Zug aus Sklaven und Wächtern geht weiter durch die Massen zum Dock, wobei die Massen schon gut zugenommen haben. Die Sklavin zählt kaum hörbar: "Eins.... zwei... DREI, LOS!", ertönt es dann von der Sklavin hinter Reeza und stürmt mit ihr sofort nach links weg. Eine weitere Sklavin, hinter der Sklavin, die hinter Reeza stand, bricht sofort auch aus, doch nach Rechts. Es scheint so, als hätten die beiden Frauen hinter Reeza sich wohl abgesprochen. Als etwas Verwirrung ausbricht, schauen sich die Wächter verwundert um: "Hey! Was ist hier los?!", fragt einer der Twi'lek's verwundert und sieht um, wobei den Augenblick einpaar andere Sklavinnen erkennen und auch anfangen, die Flucht zu ergreifen: "Drück den verdammten Knopf!", brüllt eine Wache nur, worauf dieser nach der Fernbedienung fischt, während andere Wachen einigen hinter her rennen und die Flüchtlinge nieder schlagen. Reeza und ihre Begleiterin laufen tief in die Massen hinein, dass sie schnell aus dem Blick der Wächter geraten, trotzdem bekommen alle Sklavinnen im Umkreis von 15 Metern einen elektrischen Schlag, dass diese sofort zu Boden sinken. Glück in Unglück, Reeza hat es gerade so geschafft, aufgrund ihres kleinen Körpers und Wendigkeit, aus dem Bereich raus zu kommen, was aber nicht für ihre Begleiterin spricht. Diese hätte es nach einem Meter auch geschafft, doch diese sinkt geschockt zu Boden.
Nach oben Nach unten
Reeza

avatar

Männlich
Alter : 26
Anzahl der Beiträge : 27

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Mo 19 Nov 2012, 06:38

Reeza hört die Schreie hinter sich, als sie und ein paar weitere Sklavinnen aus der Reihe ausbrechen und hinter ihnen Chaos und Verwirrung ausbricht, während sie sich durch erschrekte und überraschte Passanten hindurch drängelt und schubst.
Sie hat Glück und sieht aus den Augenwinkeln wie die Sklavin, neben ihr durch den Schock fällt. Reeza hatte es geschafft und war knapp außerhalb des Bereiches, doch nun war nicht die Zeit auszuruhen, sie musste so schnell wie möglich weiter abhauen und die Ketten und Ringe loswerden.
Reeza hört das aufstöhnen und Ächzen der Sklavinnen hinter ihr und ein teil von ihr will diesen Helfen, aber andererseits ist ihr Selbsterhaltungstrieb stärker und Adrenalin pocht und jagt wild durch ihre Adern. Sie rennt auf einen Marktstand zu, der mitten auf dem Weg steht, keine Zeit auszuweichen als springt sie drauf zu und.....und schlidert mit ihrem Hintern auf dem Tisch drüber hinweg und rennt nach kurzem Straucheln ohne zu bremsen weiter und weiter, sie rennt einfach in eine Richtung, einfach nur weg von der Straße und schlägt nach überall hin Hacken, rennt Stege entlang, Treppen rauf und wieder runter und kommt irgendwann, es schien ihr wie eine Ewigkeit, in einer kleinen Seitengasse mitten irgendwo im großen weiträumigen Dock zum stehen und hockt sich neben einem großen Haufen Unrat im Schatten auf den Boden und atmet ersteinmal durch. Noch immer pocht ihr Herz und sie ist kaum in der Lage richtig zu denken. Obwohl sie sich nun einen Plan zur weiteren Flucht überlegen musste, außerdem brauchte sie neue Anziehsachen, dass was sie trug, darin würde man sie sofort erkennen....sie schaut zum Haufen neben sich und beugt sich hockend darüber und fängt an rumzuwühlen. Bis sie eine dreckige und zerissene Tunika und eine etwas weite Hose findet und diese auch anzieht. Die Sachen stinken zwar, aber nun sieht sie eher nach Bettler als nach Sklave aus, nun fängt sie auch an die Ringe die um ihre Handgelenke sind gegen die Wand neben sich zu donnern um sie entweder aufzukriegen oder wenigstens Kaputt zu machen.

Nach oben Nach unten
Orcamaster

avatar

Anzahl der Beiträge : 376

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Di 20 Nov 2012, 11:41

Da Reeza so schnell flieht, bekommt sie nicht mehr mit, was mit ihrer Begleiterin passiert. Ihr Versuch, die Handschellen aufzuknacken, indem sie sie auf einen harten Gegenstand schlägt, ist total vergebens. Viele hatten es schon so versucht, doch hatten stets gescheitert. So primitiv sie auch sind, umso effektiver sind sie. Mit etwas mehr Lumpen, die sich um sie herum befinden, könnte sie sie vielleicht verdecken. Doch jetzt schon geht sie als Bettlerin durch, wird zwar ab und an schief angeschaut, wie herunter gekommen sie doch aussieht, doch weitere Beachtung findet sie nicht.

---------------------------------------------------------------------------------------

V-Dar und Pumpkin schauen sich weiter in der Nähe des Docks um, sehen an der Startbox einpaar Swoop-Bikes stehen, die sich für die nächste Runde bereit machen. "Aussage: Hey V-Dar. Wie wäre es, wenn wir zum Dock gehen und dort noch nen letzten Auftrag einsammeln. Das bringt vor dem Finale nochmal Credits ein oder wir warten bis zum Finale und bieten dann unsere Dienste an. Etwas Unsicherheit und Paranoia schüren bei den Leuten, das bringt Furcht auf und lässt sie empfänglicher für einen Mechaniker und einen Bodyguard werden." Dabei murmelt er noch leise hinzu ohne zu stoppen: "Was wohl passieren würde, wenn ich einen Bike beim fahren abschieße?!"

--------------------------------------------------------------------------------------

Die drei Protagonisten stehen sich nur einpaar Metern voneinander entfernt, wobei ihr Blickfeld nur von einpaar Leuten gestört werden. Sollten sich V-Dar und Pumpkin entschließen zum Dock zu gehen, werden sie unweigerlich an Reeza vorbei kommen.
Nach oben Nach unten
Caelressian

avatar

Männlich
Alter : 48
Ort : Ottobrunn
Laune : Rechtschaffen blöde
Anzahl der Beiträge : 387

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Di 20 Nov 2012, 12:20

"Solltest Du treffen, würde es den Typen, der das Ding lenkt, ordentlich aufradieren. Und das Bike würde es wahrscheinlich irgendwo in den Zuschauern kräftig aufstellen." schlussfolgert die Zeltron: "Beide Reste zusammen würden gekonnt in die Tonne da vorne passen, da wett´ ich drauf."
Dann grinst sie breit und lacht: "Aber Deine Idee gefällt mir - so wird´s gemacht! Mal für ein wenig Bewegung in dem Laden sorgen - das schüttelt bei ein paar Langweilern garantiert den Kalk aus der Hose!"
Sichtlich zufrieden mit der Gesamtsituation im Allgemeinen und sich selber und Pumpkin im ganz Besonderen geht sie neben dem offenbar recht findigen Droiden her und ist gespannt darauf, wie er seinen Plan in die Tat umzusetzen gedenkt.

______________________________________________________________________________________________


Zuletzt von Caelressian am Fr 23 Nov 2012, 11:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Orcamaster

avatar

Anzahl der Beiträge : 376

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Fr 23 Nov 2012, 02:19

Der Droide würde gerne los lachen, aber wahrscheinlich würde es ziemlich komisch klingen. Somit gehen sie durch die Massen gen Dock, wobei das Gedränge immer größer wird, bis Pumpkin versehentlich gegen Reeza stößt. Der Droide dreht sich zu Reeza um und blafft die kleine Sklavin an: "Aussage: Hey Fleischsack! Finger weg!"


Zuletzt von Orcamaster am Sa 24 Nov 2012, 01:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Caelressian

avatar

Männlich
Alter : 48
Ort : Ottobrunn
Laune : Rechtschaffen blöde
Anzahl der Beiträge : 387

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Sa 24 Nov 2012, 00:04

Aus ihren Gedanken gerissen und zuerst selber etwas erschrocken fängt sich V-Dar schnell wieder - und dreht sich mit gespielter Entrüstung zu Pumpkin um: "Ruhe, ausgeflippter Sicherungskasten! Erstens hab´ ich Dich gar nicht angepackt und zweitens solltest Du mal darüber nachdenken, daß es ohne uns Proteintüten solche größenwahnsinnigen Taschenrechner wie Dich gar nicht geben würde - Ihr wurdet ERFUNDEN! Von UNS! Gewöhn´ Dich an die Tatsache!"
Mit verschränkten Armen wendet sich die Zeltron grinsend ab: "Also sei jetzt lieb zur Mutti, sonst packt sie den ganz dicken Akkuschrauber aus und baut Dich zur Kaffeemaschine um! Fleischsack - ich werd´s nicht mehr..."
Es wäre interessant zu erfahren, wie eine Maschine es schafft, ein eigenes Bewusstsein aufzubauen. V-Dar hat keine Ahnung, wie das funktioniert - aber offensichtlich gibt es da immer noch einige Logikfehler, die dabei aufzutreten scheinen. Wie zum Beispiel die Tatsache, daß ein Android mit Abneigung gegen organische Lebewesen nicht auf einem Schrottplatz oder einer stillgelegten Werft, sondern mitten unter Leuten wohnt und sich darüber beschwert, daß er ihnen begegnet - und daß er sich nach einer... Pflanze benennt. Jaja, das Universum ist voller Psychos.
V-Dar mag das.

______________________________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Reeza

avatar

Männlich
Alter : 26
Anzahl der Beiträge : 27

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   Sa 24 Nov 2012, 02:08

Reeza, nachdem diese sich mit ihren "neuen" Klamotten in "Schale" geworfen hatte, lief aus der kleinen Gasse hinaus, wieder in die belebte Menge hinein und wurde prompt auch umgerempelt und landete auf dem Boden.

"Aussage: Hey Fleischsack! Finger weg!" hört sie nur von Oben zu ihr runterdringen und schaut verdattert hoch. Ein Droide?
Ein Droide nennt sie Fleischsack?! Sie wird Zornig, gerade nachdem sie geflohen ist, aus der Sklaverei und immer noch auf der Flucht ist, wird sie ausgerechnet von einem Droiden beleidigt. Das findet sie sowohl unglaublich, grässlich und unwahrscheinlich. Normalerweise waren Droiden im Prinzip ja auch Sklaven, also hatte sie soetwas wie Solidarität erwartet.

Sie schüttelt den Kopf um sich von ihren bestimmt falschen und dämmlichen Vorstellungen zu lösen und springt auf.

"Was soll das heißen? Aussage blablabla, kündigst du dich immer so an "Blechsack"." gab sie zornig und ein wenig überdreht zurück. V-Dar nahm sie gar nicht zur Kentniss und funkelte den Droiden böse an.
Nach oben Nach unten
Orcamaster

avatar

Anzahl der Beiträge : 376

BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   So 25 Nov 2012, 02:09

Während der Droide noch zu Reeza runter schaut, blafft ihn V-Dar von der Seite an, was den Droiden etwas verwirrt. Verwundert, dreht sich Pumpkin um und hört V-Dar zu. "Aussage: Du warst nicht gemeint, V-Dar. Diese Miniaturversion eines Menschen hier, meinte ich.", und deutet auf Reeza. Dann wendet er sich erst Reeza zu, bekommt natürlich auch noch mit, was sie zu ihm sagt. Eiskalt, wie er nun mal als Maschine ist, blickt er arrogant herunter und stellt nur Fest: "Aussage: Eine Obdachlose.... nein.... wohlmöglich eine Entflohene. Sie besitzt Hand- und Fußfesseln." Ohne, dass es groß einer in der Masse mitbekommt, zieht Pumpkin seinen Blaster und zielt erst auf Reeza's Kopf. "Aussage: Was meinst du?! Soll ich ihr Leiden ein Ende setzen? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie alt wird. Hier. Auf diesen Straßen. In diesem Zustand?!", dann zielt er auf eine der Armfesseln: "Aussage: Oder...." Ohne wirklich weiter zu erzählen, was er meint.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Swoop-Festival [Nar Shaddaa]   

Nach oben Nach unten
 
Swoop-Festival [Nar Shaddaa]
Nach oben 
Seite 3 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Star Wars RPG :: Golden Claw :: Aufenthaltsraum-
Gehe zu: